In Paris Trinkgeld geben

Praktische Geheimtipps Paris…

Andere Länder, andere Sitten. Das gilt auch für das Trinkgeld. In Frankreich ist es durchaus üblich Trinkgeld zu geben (auch wenn der Service im Preis inbegriffen ist), es ist jedoch weniger „Pflicht“ als in Deutschland. Man muss sich keinesfalls schämen, in Cafés, Bistros, Bars oder auch Restaurants kein Trinkgeld zu geben. Wenn man mit dem Service zufrieden war und gerne Trinkgeld geben möchte, sind 5-10% der Rechnung in Ordnung. Ich habe auch schon gehört, dass 1 Euro pro Person angebracht sind.

The photographer known as ObiUnd wie gibt man in Paris Trinkgeld? Der Kellner wird euch verwirrt angucken, wenn ihr ihm für eine Rechnung von 17€ einen Zwanzig-Euro-Schein gebt und „Stimmt so.“ sagt. Denn in Frankreich ist es nicht üblich, gleich beim Bezahlen aufzurunden. Stattdessen bezahlt man zunächst genau den Betrag der Rechnung und erst bevor man geht, lässt man das Trinkgeld auf dem Tisch liegen. Manchmal wird für das Bezahlen eine kleine Schale verwendet, die der Kellner mit dem Rückgeld und der Visitenkarte des Lokals zurückbringt und auf dem Tisch stehen lässt. Hier könnt ihr gerne ein paar Münzen Trinkgeld hinterlassen, bevor ihr das Lokal verlasst.

Foto Header: © omello_pics
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geheimtipps Paris Essen & Trinken abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s