Paris von oben – Tour Montparnasse

Vor einiger Zeit bin ich zum ersten Mal auf den Tour Montparnasse gestiegen, mit 210 Metern eines der höchsten Gebäude Europas. Bisher hatte mich immer der hohe Eintrittspreis und die Vorstellung von langen Touristenschlangen abgehalten. Nun, hoch ist der Eintrittpreis tatsächlich (Infos dazu s. u.), aber jedenfalls an diesem Samstagnachmittag hatten nur wenige Andere die Idee, auf den Tour Montparnasse zu steigen. Außerdem hatte ich das Ticket im Voraus über die fnac bestellt, sodass ich gar nicht erst an der Kasse anstehen musste. Und es lohnt sich wirklich! Von unten nicht besonders schön anzusehen, bietet das Hochhaus einen wirklich tollen Rundum-Blick auf Paris.

Panorama 1
Geheimtipp: Der Tour Montparnasse ist auch etwas für nicht schwindelfreie Personen, die Paris von oben sehen möchten. In weniger als einer Minute gelangt man mit dem Aufzug im Inneren des Turms zum 56. Stock, einer geschlossenen Aussichtsetage mit großen Panoramafenstern. Über das Treppenhaus erreicht man die Aussichtsterrasse, die mehrere Meter vom Rand des Turm entfernt liegt und an allen Seiten durch Glaswände geschützt ist (eigentlich als Maßnahme gegen Selbstmorde gedacht, aber die Nicht-Schwindelfreien danken ebenfalls).

Aber nun Platz für noch ein paar Bilder:

P1070177

P1070178

P1070186

Tuilerien mit Riesenrad

P1070184

Jardin du Luxembourg, dahinter Notre-Dame

P1070185

Rue de Rennes, dahinter der Louvre

Tour Montparnasse
33 avenue du Maine, 75015 Paris
Eingang und Kassen am Fuße des Turms, auf Höhe der rue de l’Arrivée

Preise:
Erwachsene: 14,50€
Jugendliche (16-20 Jahre) und Studenten: 11,50€
Kinder (7-15 Jahre): 9€

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Méli-mélo, Paris mit Kindern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Paris von oben – Tour Montparnasse

  1. Dirk schreibt:

    Hallo, kostet die fahrt zum Restaurant auch 15.- euro oder nur zur Plattform ?

  2. Marthe Jung schreibt:

    Ich danke dir für den tollen Blog. Leider liegt mein letzter Parisaufenthalt schon fast zwei Jahre zurück und da hätte ich dieTipps gebrauchen können.Ich war einen Monat da und habe in einem Atelier im 1. Arrondissement gewohnt. Traumhaft. Aber ich werde es wiederholen und diesmal bin ich klüger!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s