Geheimtipps für den Besuch des Eiffelturms

Vor allem für diejenigen, die das erste Mal in Paris sind, gehört der Eiffelturm meistens zum Standardprogramm dazu. Die „Grande Dame„, wie die Pariser den Eiffelturm oft nennen, ist ja auch ein beeindruckendes Bauwerk.

Da die Wartezeit zum Aufstieg in Stunden gezählt wird, möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr die Wartezeit verkürzen könnt. In der Hauptsaison und wenn man keine Tickets im Voraus gekauft hat, sind zwei bis drei Stunden Anstehen durchaus realistisch.

P1010130Im Voraus buchen: Wer seine Tickets im Voraus über das Internet bestellt, ist klar im Vorteil (möglich z. B. über die Seite des Eiffelturms). Man muss somit nicht an den Kassen anstehen und wählt bereits beim Kauf ein Datum und eine genaue Uhrzeit. Allerdings sollte man seine Tickets im Internet bereits einige Wochen im Voraus kaufen, da sie insbesondere in der Hochsaison schnell ausverkauft sind.

Treppe statt Aufzug: Für schwindelfreie und sportliche Menschen besteht die Möglichkeit bis zur zweiten Etage die Treppe zu nehmen. Dies ist kostengünstiger als der Aufzug und man muss kürzer anstehen. Wer bis zur Spitze möchte, kann dann ab der zweiten Etage den Aufzug nehmen.

Jahreszeit: Der Eiffelturm ist 365 Tage im Jahr geöffnet, es gibt aber Perioden, wo es mehr oder weniger voll ist. Am meisten los ist im Juli und August sowie an Ostern und den Maifeiertagen. Im Januar, Februar, März und November hat man die größten Chancen schnell dranzukommen. Vor und an Weihnachten tummeln sich schon wieder mehr Menschen… Hier eine Übersicht über den voraussichtlichen Zulauf je nach Saison.

Tageszeit: Um den größten Ansturm zu vermeiden, kann es von Vorteil sein, früh morgens, noch vor der Öffnung des Turms, oder spät abends zu kommen. Dann sollte weniger los sein. Abends sollte man dennoch nicht zu spät ankommen, da die Kassen und Zugänge eine dreiviertel Stunde früher schließen und der letzte Einlass bei hohem Besucherandrang vorverlegt werden kann.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geheimtipps Paris Kultur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Geheimtipps für den Besuch des Eiffelturms

  1. Nina Deckert schreibt:

    Guten Abend,
    Ich habe mal zwei Fragen und ich würde mich riesig freuen, wenn Sie beantwortet wird.
    1. wir sind vom 22.3.-26.3.16 in Paris und ich würde gerne ein Wochenticket “ Passe Navigo Decouverte“ nehmen. Kriege ich es gleich am Flughafen CDG und kann man sich am Schalter auch auf Englisch verständigen, wo ist der Schalter im Flughafen CDG?
    2. wenn ich die Karten für den Eiffelturm über die Internetseite des Eiffelturms kaufe &online Ausdrücke, kann ich dann auch gleich an ein extra Eingang oder muss ich mich anstellen?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Grüße aus Berlin

    • Geheimtipps Paris schreibt:

      Hallo Nina,
      Am Flughafen CDG kannst du am Schalter deinen Pass Navigo Découverte kaufen. Normalerweise sollten die Angestellten dort auch englisch sprechen. Die Schalter befinden sich gleich am Zugang zum RER.
      Der Vorteil, wenn du im Vorhinein Karten für den Eiffelturm kaufst, ist, dass du nicht mehr an den Kassen anstehen musst. Du kannst also gleich zum Aufgang gehen. Bei besonders viel Andragn kann es sein, dass du am Aufgang etwas warten musst, aber die Wartezeit wird auf jeden Fall erheblich verkürzt, wenn du die Karten vorher im Internet kaufst.
      Viel Spaß in Paris!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s