Marché des Enfants Rouges

DSC03935-1

Der Marché des Enfants Rouges (Markt der roten Kinder) ist der älteste heute noch bestehende Markt in Paris. Der 1615 im Marais ins Leben gerufene Markt ist größtenteils überdacht und hat Platz für etwa 20 Markthändler. Obst und Gemüse, Käse und Eier, Brot, nordafrikanische Spezialitäten, Fisch und Fleisch, Blumen… das Angebot entspricht einem typischen französischen Markt. Hinzu kommen mehrere kleine Restaurants und Essstände. Ich war an einem frühen Sonntagnachmittag dort, die Stimmung war fröhlich und entspannt und alle Tische waren besetzt mit jungen Leuten und Familien, die zu einem späten Mittagessen zum Marché des Enfants Rouges gekommen waren.

DSC03923 DSC03933

Und warum Markt der Roten Kinder? Dort, wo im frühen 17. Jahrhundert der Markt samt eines Brunnens, eines Stallgebäudes und einer Überdachung errichtet wurde, hatte zuvor ein Waisenhaus gestanden. In Gedenken an die Waisenkinder, die als Zeichen der Barmherzigkeit in rote Kleidung gehüllt waren, nannte man den Markt Marché des Enfants Rouges. Ende der 1990er Jahre wurde der Markt komplett renoviert. Anders als die Pariser Wochenmärkte, ist der Marché des Enfants Rouges dienstags bis sonntags ganztägig geöffnet.

DSC03934

39 rue de Bretagne
75003 Paris

Mo-Sa: 8h – 20h30
So: 8h30 – 20h30

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geheimtipps Paris Essen & Trinken abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Marché des Enfants Rouges

  1. Pingback: Paris: auf den Spuren der Ateliers d’Art de France

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s