Place Dauphine – Ile de la Cité

Wenn man auf der Ile de la Cité an Notre-Dame vorbei oder an den Seine-Ufern entlang geht, trifft man das ganze Jahr über auf eine Menge Touristen. Viele wissen nicht, dass sich nur wenige Schritte von der beliebten Westspitze der Insel ein Platz befindet, auf dem man sich weit vom Großstadttrubel entfernt glaubt. Auf der Place Dauphine, nach der Place des Vosges der zweitälteste königliche Platz von Paris, fahren kaum Autos, dafür stehen dort schattenspendende Bäume und zum Verweilen einladende Bänke. Cafés, Restaurants und Kunstgalerien ziehen Pariser und einige wenige Touristen an. Der dreieckige Platz ist von allen Seiten von Häusern und Gebäuden umrahmt, die ihn vom Verkehr und den Touristenströmen abschirmen.

img_20161008_153558 img_20161008_153502

Die Place Dauphine gehört zu den teuersten Pflastern der Stadt und zählt einige Berühmtheiten zu ihren (ehemaligen) Anwohnern, wie den Chansonnier Yves Montant und den Autor Jacques Prévert.

Der Zugang zum Platz erfolgt entweder an der westlichen Seite über die rue Henri Robert, die gegenüber der Reiterstatue von Henri IV an der Place du Pont Neuf beginnt. Oder man nimmt die rue de Harlay an der östlichen Seite des Platzes, die die Insel in ihrer Breite quert und über den Quai de l’Horloge am Nordufer und den Quai des Orfèvres am Südufer zugänglich ist.

img_20161008_153742 img_20161008_153752

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geheimtipps Paris Spaziergänge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s