Mein Blog & ich

„Geheimtipps Paris“ ist ein Blog über Paris und seine unbekannten Ecken, Restaurants, Museen, Spaziergänge… Nach mehreren Jahren in Frankreich – davon die meiste Zeit in Paris – möchte ich mit euch die schönsten Seiten dieser Stadt teilen.

P1010130-nbBlogs und Webseiten über die tollsten Sehenswürdigkeiten von Paris gibt es genügend. Ich möchte die unbekannten Dinge vorstellen, die vermutlich nicht in eurem Touristenführer stehen, und über die man stolpert, wenn man Eiffelturm und Louvre, Champs Elysées und Centre Pompidou schon gesehen hat. Die kleinen, sympatischen, charmanten Dinge, die diese Stadt ausmachen. Die geheimen Ecken von Paris.

Meine Geheimtipps Paris habe ich in der Regel alle selbst ausprobiert, sie erzählen etwas über Paris, aber auch etwas über mich. Über mich und meinen Blick auf die Stadt. Meine Tipps sind aus gegebenen Umständen eher für den kleinen Geldbeutel, aus Prinzip sind sie ein bisschen écolo, ein bisschen bio und aus gourmandise sind sie oft süß und lecker.

Advertisements

14 Antworten zu Mein Blog & ich

  1. Marion Goerdt schreibt:

    Was für super tolle Tipps für Paris! Ich kenne Paris von mehreren Aufenthalten ganz gut. Trotzdem finde ich hier noch so viele neue Orte, dass mein kurzer Aufenthalt in der nächsten Woche nicht ausreichen wird um sie alle zu besuchen! Ich werde also wieder kommen müssen 😉 es hat mir viel Spaß gemacht, in deinen Tipps zu stöbern und ich habe wohl keinen ausgelassen … ganz herzlichen Dank dafür. Marion

  2. Veronika Ko schreibt:

    Hallo Lina,
    ich hätte auch so gerne tipps auf meine E-mail adresse?
    Viele Grüße,
    Veronika

  3. Roman schreibt:

    Hallo Lina,
    gibt es eine E-Mail-Adresse, über die man dich kontaktieren kann?
    Viele Grüße,
    Roman

  4. Ich weiß gar nicht, ob ich mich nach meinem Paris-Aufenthalt im letzten Oktober bei Dir bedankt habe… Wenn nicht, hole ich das hiermit nach. Danke für Deine wunderbaren Tipps! Und weil ich gerne Deinen Blog bekannter machen möchte, habe ich Dich für den Liebster-Blog-Award nominiert. Bitte folge dem Link: http://cynthiaphilebrunn.wordpress.com/2014/05/06/nominimi-nominima-liebster-blog-award/

  5. Marion schreibt:

    Ein schöner blog. Nur die Beschreibung der Bäckereien im Marais – stimmen die denn noch? Ich kaufte, als ich vor über 30 Jahren 2 Jahre in Paris wohnte, dort mein „Sauerteigbrot“. Als ich vor 3 (?) Jahren zuletzt dort war, gab es in der Rue de Rosier keine Bäckerei mehr und in der Rue vielle du Temple sah es eher nach Prostitution aus. Mir schien, dass die Ecke sehr an Reiz und Besonderheit verloren hatte. Nicht das ganze Marais, aber die Rue Rosier. Von wann sind Deine Beschreibungen?

    • Geheimtipps Paris schreibt:

      Liebe Marion, wie sich die rue des Rosiers in den letzten 30 Jahren entwickelt hat, kann ich nicht beurteilen. Wie auch in anderen Stadtteilen und Straßen von Paris wird es sicherlich zu Veränderungen gekommen sein. Vor einigen Wochen bin ich noch einmal durch die rue des Rosiers gelaufen und zu diesem Zeitpunkt gab es mindestens 3 jüdische Bäckereien. Den Eindruck, dass es in der rue Vieille du Temple nach Prostitution aussieht, hatte ich persönlich nicht. Viele Grüße aus Paris.

  6. Maria-Bettina Eich schreibt:

    Habe den Paris-Blog heute entdeckt und freue mich sehr! Ich fahre seit vielen Jahren oft nach Paris, habe auch mal sechs Monate dort verbracht und freue mich immer wieder über neue Entdeckungen und Tipps, die dazu führen – merci! Ein paar eigene Pariser Lieblingsdinge gibt’s auch auf meinem Blog zum Thema Reisen und Kunst mit Kindern zu sehen, z.B. unter http://mariabettina.twoday.net/stories/paris-mit-kindern-kunst-im-vorbeigehen

  7. Silke schreibt:

    Hallo,
    ich bin seit 1991 der Paris-Sucht verfallen und muss immer wieder hinfahren. Viele Deiner Tipps kenne ich, aber vieles ist auch neu und so wird es nie langweilig und es gibt immer einen guten Grund für das nächste Mal. Einen wirklich schönen Blog schreibst Du! Vielen Dank für die Mühe.
    LG Silke

  8. Birgit schreibt:

    Hallo Lina,
    gestern sind wir etwas wehmütig aus unserem einwöchigen Urlaub in Paris zurückgekehrt.

    Das es eine so schöne Woche war, hängt unter anderem auch mit den Tipps in deinem Blog zusammen! Auf der Suche nach den kleinen Dingen, die eine Stadt lebendig werden lassen, habe ich deine Geheimtipps mit großem Interesse gelesen… und es waren mehrfach kleine Volltreffer!

    Ein Frühstück im Garten des Musée de la Vie Romantique war ein schöner Tagesbeginn, dem am Nachmittag ein Spaziergang durch das Mouzaïa-Viertel und den Parc des Buttes Chaumont folgte. Beides echte Geheimtipps, unglaubliche Parkanlage und der schönste Ausblick den man auf Montmartre haben kann.
    Saint Paul war ein wenig verschlafen, aber das lag sicher am August.
    Dafür war der Falafel sehr lecker, da ich ursprünglich aus Berlin komme hatte ich guten Vergleich 😉

    Gut gefallen hat uns auch der Garten des Musée de Montmartre. Nachdem die Menschenmengen rund um Sacre Coeur ja eher zur Flucht auffordern , waren wir mit ganz wenigen Menschen allein in diesen wunderschönen kleinen Garten. Der Blick auf den Weinberg rundete die Stimmung dort ab. Ich war erstaunt, dass der Platz so unentdeckt blieb, aber viele Menschen bewegen sich eben wenig nach rechts und links während dem Ran auf Attraktionen, schade eigentlich.. aber gut für uns!

    Nochmal vielen Dank für die aufgedeckten Geheimnisse von Paris..

    Lieben Gruß
    Birgit

    • Geheimtipps Paris schreibt:

      Liebe Birgit,
      vielen Dank für deinen Kommentar und schön, dass es euch in Paris so gut gefallen hat!
      Das Musée de Montmartre kannte ich noch gar nicht – ich werde es mir demnächst einmal anschauen. Danke für den Tipp! 🙂
      Viele Grüße aus Paris nach Berlin.

  9. linaconrads schreibt:

    Danke Martin, der Fehler ist behoben!

  10. Martin BL schreibt:

    Hallo Lina,
    Deine Mutter hat mich auf Deinen Blog verwiesen. Très bien ma chère. Füge nur noch das fehlende Wort in Deinem Begrüßungstext ein – „nach dreieinhalb“ was denn „in Frankreich“? – dann wirkt´s noch mal so gelungen.
    Cordialement
    Martin BL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s